Gartenparty-Reihe Teil II | Fingerfood Ideen für die Gartenparty

Pizzapartytag

Der dritte Freitag im Mai ist ein ganz besonderer Tag für alle Pizzafans unter uns – der Pizzapartytag! Von Pizzaschnecken, Pizzastangen, Pizzadillas, Pizzaburger bis hin zu gesunden Paprika-Pizzen ist alles in jeder Form und mit (fast) allen Zutaten erlaubt. Der Sommer ist im Anmarsch und die ein oder andere Gartenparty steht bald bevor. Wir stellen einige leckere Fingerfood Ideen vor, passend zum Pizzapartytag aber auch einige gesunde Alternativen.

Pizzapartytag
Zutaten für Pizzarosen

  • 925 g Mehl
  • 500 ml lauwarmes Wasser 
  • 1 Prise Zucker
  • 40 g Hefe
  • 20 g Salz
  • 25 ml Olivenöl
  • 200 g dünne Salami oder Schinken
  • 200 g geriebener Käse (Pizzakäse, Mozzarella o.Ä.)

Pizzarosen
Und so geht’s

Das Olivenöl mit Salz und Zucker im lauwarmen Wasser auflösen und zu Mehl und Hefe hinzufügen. Das Ganze zu einem glatten Teig kneten und eine halbe Stunde an einem warmen Ort oder im Ofen bei niedriger Stufe gehen lassen.

Pizzateig

Nun den Teig rechteckig ausrollen, in 4 Streifen schneiden und die Hälfte des Streifens länglich mit Tomatensoße bestreichen. Dann die Salami auf den mit Tomatensoße bestrichenen Teil legen und darauf achten, dass diese am Rand etwas überstehen. Die Salami bildet beim Resultat nämlich das schöne Blütenblatt der Rose. Zum Schluss den Käse auf den unteren Teil der Salami streuen und mit Kräutern verfeinern. Nun muss die unbelegte Teighälfte über die belegte gelegt werden und die gefüllten Teigstreifen von der Seite aufgerollt. Die rohen Teigrosen in eine vorab eingefettete Muffinform legen und voilà!

Nicht vergessen: Die Pizzarosen gelingen am besten, wenn der Ofen auf der höchstmöglichen Temperatur vorgeheizt wird.

Gesunde Alternativen zur Pizza

Wer an heißen Tagen dann doch lieber was Leichteres machen möchte oder nicht so gerne fettig isst, der kann auch auf einige Alternativen zurückgreifen. Fröhlich bunte Paprikapizzen, Gemüsesticks, gefüllte Champignons, Fetaspieße mit Gurke – Auswahl gibt es genug. Aber wenn es zusätzlich auch noch schnell und einfach ist, sind die Vorbereitungen für die Gartenparty schnell fertig und es kann an die Dekoration gehen.

Lassen Sie sich inspirieren und viel Spaß beim Nachmachen!
Related Posts
  1. Tipps für einen Englischen Rasen Tipps für einen Englischen Rasen Eine dicht bewachsene Wiese, die zum Barfußgehen einlädt ist der Traum vieler Gärtner. Die Engländer haben in Punkto Rasen einfach den Dreh raus. Der viele Regen und das konstante feuchte Klima helfen den Inselbewohnern enorm! Für einen ebenmä
  2. Wenn der Gartenlaubkäfer kommt… Wenn der Gartenlaubkäfer kommt… Der Gartenlaubkäfer (Phyllopertha horticola) ernährt sich vorwiegend, wie der Name es bereits verrät, von den Blättern verschiedener Laubbäume, wie Hasel, Eichen und Birken, aber auch von Kirsch- und Rosenblüten. Als Käfer stellen sie selten e
  3. Alternative Pflanzgefäße und Vasen Alternative Pflanzgefäße und Vasen Upcycling und Recycling sind momentan total im Trend! Die Idee dahinter ist eigentlich ganz einfach: Nehmen Sie etwas, dass Sie nicht mehr nötig haben und geben Sie es einen neuen Nutzen! So können kostensparend und ressourcenschonend neue Dekorati
  4. Gartenhortensien - Farb- und formenreich Gartenhortensien - Farb- und formenreich Bei Hortensien denkt man schnell an rosa, blaue oder weiße Blütenbälle, aber es gibt auch noch ganz andere Typen. Zum Beispiel solche mit kerzen- oder traubenförmigen Blütenständen und tellerförmige mit randständigen Einzelblüten. Hortensien