Kürbis-Apfel-Suppe

Ein raffiniertes aber einfaches Rezept für eine herrliche Herbstsuppe

Zutaten für 4 Personen

  • 1 kg Biologischen Kürbis (Sorten die geeignet sind, sind z. B. Hokkaido- oder Moschuskürbis)
  • 2 säuerliche Äpfel (z. B. Boskop)
  • 2- 3 EL frisch gepresster Zitronensaft einer biologischen Zitrone
  • 1 Stange Lauch
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 2 EL Zucker
  • 800 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Msp. Currypulver
  • 1 Msp. Chillipuder
  • ½ TL gemahlener Koriander
  • 80 g Sahne

Kürbis-Apfel-Suppe
Zubereitung

  1. Kratzen Sie mit einem Löffel aus dem Kürbis alle Kerne samt den Fasern. Schneiden Sie die Schale mit einem scharfen Messer weg. Danach das Kürbisfleisch in 1-2 cm große Würfel schneiden. 
  2. Waschen Sie die Äpfel, vierteln Sie diese und entfernen Sie das Kerngehäuse. Die Apfelviertel dann ebenfalls in 1-2 cm große Würfel schneiden und mit 1 EL Zitronensaft mischen. 
  3. Das Lauch waschen, putzen, längs halbieren und in dünne Streifen schneiden. 
  4. Die Zwiebel schälen, längs halbieren und in dünne Streifen schneiden.
  5. Zerlassen Sie die Butter in einem Suppentopf. Fügen Sie die Zwiebel und das Lauch dazu und dünsten Sie das Ganze bei mittlerer Hitze langsam an. Streuen Sie den Zucker über die Zwiebeln und das Lauch und lassen Sie alles leicht karamellisieren. Vergessen Sie dabei nicht immer wieder um zu rühren, damit am Boden nichts anbrennt! 
  6. Geben Sie jetzt das Kürbisfleisch und die Apfelwürfel dazu und lassen Sie diese 2 Minuten bei mittlerer Hitze mitdünsten. 
  7. Geben Sie danach die Brühe dazu und würzen Sie das Ganze mit Salz, Pfeffer, Chilli, Curry und Koriander. 
  8. Lassen Sie die Suppe zugedeckt 20-25 Minuten köcheln.
  9. Giessen Sie die Sahne dazu und lassen Sie die Suppe wieder heiß werden. 
  10. Pürieren Sie die Kürbis Apfel Suppe mit einem Stabmixer cremig. Aufpassen dass die heisse Suppe nicht spritzt! Als letztes schmecken Sie die Suppe mit dem übrigem Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab.
  11. Guten Appetit!

Am besten schmeckt die Suppe mit gebratenen Apfelspalten. Aber auch Petersilie, Seranoham und Croutons geben der Suppe den mediterranen Flair des Südens.