Plan(los) im Gemüsegarten?

Expertentipp von Der Geniale Gemüsegarten

Nutzen Sie die kalten Tage um Ihren Gemüsegarten zu planen!

Okay stimmt, im Allgemeinen ermahne ich meine Freunde im Genialen Gemüsegarten bei Kälte und Frost den Gemüsegarten besser noch im Winterschlaf zu lassen. Für wilden Aktionismus ist die Zeit noch nicht reif! Das heißt aber nicht, dass wir völlig untätig sein müssen in den Wintermonaten! Planung im Gemüsegarten ist nicht nur sinnvoll sondern macht ordentlich (Vor)freude!

Wie viele Pflanzkästen braucht ein Mensch?

Wie viele Pflanzkästen braucht ein Mensch?

„1,2 oder 3... du musst dich entscheiden.. 3(0) Felder sind frei...“ das erinnert (jedenfalls) mich an die Quizshow meiner Kindheit... :-)

So in etwa ist es auch im Genialen Gemüsegarten!

Bevor Sie sich in das Abenteuer stürzen, überlegem Sie in Ruhe, was Sie mit einem eigenen Gemüsegarten beabsichtigen. Wollen Sie Ihre Nahrung einfach nur hier und da ergänzen mit eigenem Salat und Kräutern? Oder planen Sie, Ihren vollständigen Bedarf an Gemüse und frischem Grün über Ihre Beetkästen zu decken? Sind Sie experimentierfreudig und möchten Ihr Augenmerk vor allem auf besondere Gemüse richten? Oder sind Sie ein echter "Überzeugungstäter" und beabsichtigen nicht nur das ganze Jahr über eigenes Gemüse und Kleinobst anzubauen, Ihren Kindern eigene Beetkästen zur Verfügung zu stellen sondern auch den Wintervorrat für die Kühltruhe aus eigenem Anbau zu bestücken?


Eigenes Gemüse und Kleinobst anbauen

Wie weit komme ich mit einem Beetkasten von 120x120cm?

1-2 Erwachsene können aus einem einzigen Kasten von 120x120cm die ganze Saison über frische Salate, ein paar Kräuter, Möhren, Salatgurken, Rote Beete, Tomaten usw. essen. Versehen Sie Ihren Kasten im Winter mit einem Dach, können Sie sogar über den Winter hinweg eine Vielzahl von Gemüsesorten anbauen. 

Junge Gärtner

Für ein Kind bis ca 11 Jahre reicht ein kleiner Kasten von 90x60cm. Das entspricht 6 Feldern, die junge Gärtner alleine bewirtschaften können wenn sie mögen: überschaubar und ergiebig! Kinder lieben es, Saatgut in die Erde zu setzen, Gemüse wachsen zu sehen und selber zu ernten!   

Weniger ist mehr?

Ich rate begeisterten Anhängern und Anfängern des Genialen Gemüsegartens meist, mit einem Kasten zu beginnen. Das ermöglicht, mit Ruhe die Methode zu erlernen und ein Gefühl dafür zu bekommen, welchen Gemüsen Sie den Vorzug geben möchten. Außerdem lernt man rasch, wie üppig die Ernte ausfällt und überfordert sich nicht mit direkt 4 Kästen und 40 oder mehr Feldern.

Aufstocken ist immer möglich. Das ganze Jahr über! Denn wenn man einen Beetkasten von Anfang an wirklich gut bepflanzt und ihn das ganze Jahr gut bepflanzt hält, kann man daraus richtig viel ernten. Auf meiner Webseite gibt es dazu weitere Informationen: www.dergenialegemuesegarten.de.

Planung – Feinschliff:

Die großen Fragen sind also geklärt, dann geht es bei mir meist mit der Detailplanung weiter: Was kommt wo, wann und wie in welches Feld?

Gemüsegarten planen

Geht doch! So oder ähnlich stelle ich mir meinen großen GG-Kasten von 120x120cm bis April vor. Meist plane ich grob vor, was ich einsäen möchte und stelle dann fest, dass entweder das Wetter nicht mitspielt, die Samen nicht keimen oder mir spontan noch andere Gemüse über den Weg laufen, die ich noch lieber einsäen möchte. Alles nicht schlimm! Und ganz im Ernst, ohne so einen Plan wäre ich deutlich planloser ;-)

Es macht also Sinn und Spaß, sich den Gemüsegarten an kalten Tagen sozusagen schon mal in Sichtweite zu rücken!

GG-Saatkalender

Auch nach Jahren finde ich unseren GG-Saatkalender super praktisch! Auf einen Blick kann man sehen, was in dem betreffenden Monat gesät oder gepflanzt werden kann, wie man es anstellen muss und wann mit einer Ernte zu rechnen ist. Der Saatkalender gibt Auskunft über die 30 Gemüsesorten, die wir im Genialen Gemüsegarten anbauen. Diese sind zu 100% auf das GG-System abgestimmt und funktionieren dort erprobt gut.

Natürlich können auch andere Pflanzen nach unserer Methode angebaut werden, mir selber aber genügen unsere 30 Sorten vollkommen um die ganze Gemüsegartensaison eine Vielfalt verschiedener Gemüsesorten auf den Tisch zu bringen.

So, das war ein kleiner Einblick in meine praktizierte Gemüsegarten-Planung. Vielleicht züchten Sie intuitiver oder mehr im „Freistil“. Mir persönlich macht die Planung immer viel Freude, vor allem wenn die Ungeduld zunehmend größer wird….Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass der Startschuss für die Saison bald fällt und nicht die Temperatur noch weiter…

Dieser Expertentipp wurde für Sie von Uta Grünwald von unserem Gartenträume Partner Der Geniale Gemüsegarten geschrieben.

Related Posts
  1. Gartenpflanzen des Jahres 2018 Gartenpflanzen des Jahres 2018 Jeden Monat stellen wir eine Gartenpflanze ins Rampenlicht.
  2. Grüne Helden! Grüne Helden! Etwas Frisches und Neues in der Wohnung tut gut, während es draußen noch winterlich trist und eintönig ist. Für langfristige Farbeffekte und vielfältige Pflanzenfreude lohnt sich ein Blick auf Zimmerpflanzen wie Drachenbaum, Efeu, Kakteen Anthur
  3. Mischbeete für den kleinen Gemüse- und Obstgarten Mischbeete für den kleinen Gemüse- und Obstgarten Platzmangel! Überall ist es doch das gleiche - im Kleiderschrank, in der Schuhkiste, im Vorratsraum und natürlich auch im Garten! Gerade in der Stadt müssen Gartenliebhaber kreativ werden. Auf dem Balkon oder im Schrebergarten ist kein Platz für
  4. Rote Früchte im Winter Rote Früchte im Winter Pflanzen mit roten Blättern, roten Früchten oder roter Rinde können im winterlichen Weiß oder Grau ein besonders schöner Blickfang sein. Manche Gehölze mit roten Beeren sind auch für Vögel eine wichtige Futterreserve, wenn sich der Winter dem
Diese Artikel könnten Ihnen eventuell auch gefallen!