Sag dem Winter ade – mit farbenfrohen Frühlingsblumen

Der Frühling steht in den Startlöchern. Doch bis sich die Pflanzen draußen in frischen Frühlingsfarben zeigen und das letzte Wintergrau verschwunden ist, wird noch einige Zeit vergehen. In der Wohnung ist das anders. Mit farbenfrohen Schnittblumen lässt sich der Frühling schon jetzt ins Haus holen. 

Zu den Blumen, die in diesem Monat frische und kräftige Farben in den Alltag bringen, gehören Ranunkeln, Anemonen und die extravagant wirkenden Nadelkissen (Leucospermum). Ranunkeln und Anemonen lassen sich auch im eigenen Garten oder in Töpfen und Blumenkästen auf dem Balkon heranziehen. Die Pflanzen gehören zum Sortiment der im Sommer blühenden Zwiebelblumen, genauso wie zum Beispiel Dahlien, Ingwerorchideen oder Zantedeschien, deren Zwiebeln oder Knollen ebenfalls im Frühling in die Erde kommen.

Ranunkeln – Blumen mit unwiderstehlichem Charme 

Mit ihren kugeligen Blüten erinnern Ranunkeln an historische englische Rosen oder Päonien. Ihre fröhlichen Farben machen sie zu idealen Schnittblumen, mit denen sich der Winterblues endgültig vertreiben lässt. Ranunkeln sind sowohl als Solisten oder zusammen mit anderen Frühlingsblühern in der Vase sehr wirkungsvoll. Am besten werden sie dann geschnitten, wenn die kugeligen Blüten in der Mitte noch geschlossen sind. 

Rankunkeln für den Frühling

Das große Farbspektrum dieser nostalgisch anmutenden Frühlingsblumen umfasst unter anderem Weiß, leuchtende Gelb-, Orange- und Rotnuancen sowie dunkles Violett, dazu Pastelltöne wie zartes Rosa, Cremenuancen oder Hellgelb. Außerdem gibt es zweifarbige Ranunkeln und solche, deren Blüten wunderbare Farbverläufe aufweisen. Mit ihnen lassen sich wunderschöne Blumenarrangements Ton-in-Ton oder in lebhaften Farbmischungen gestalten.

Rankunkeln für den Frühling im Haus

Wer sich über Ranunkeln im Garten oder auf dem Balkon freuen möchte, pflanzt die kleinen, an Klauen erinnernden Knollen im Zeitraum von März bis Mai. Sie werden am besten vor dem Pflanzen für ein paar Stunden in lauwarmem Wasser eingeweicht. Mit den Knollenspitzen nach unten kommen sie dann etwa fünf Zentimeter tief in die Erde, idealerweise an einen halbschattigen Standort und – ganz wichtig – in gut wasserdurchlässigen Boden. 

Rankunkeln für den Frühling im Garten

Anemonen – Blumen voller Leichtigkeit und Anmut

Anemonen sind ebenfalls Blumen mit außergewöhnlichem Charme. Mit ihren hauchdünn wirkenden Blütenblättern bringen sie die Leichtigkeit des Frühlings in die Wohnung. Ihre Farbpalette umfasst neben Weiß und Rosa vor allem kräftige Rot- und Blautöne. Die zierlichen, zerbrechlich wirkenden Blumen lassen sich zum Beispiel gut mit Ranunkeln kombinieren. 

Anemonen für den Frühling

Trotz ihrer Anmut und der zarten Blütenblätter können sie einen starken Auftritt hinlegen: Zum aktuellen Blumentrend Punk Rebooted passen zum Beispiel dunkle Nuancen wie Violett in schwarzen Vasen oder – als starker Farbkontrast - in silbrig-metallenen Gefäßen. Die Intensität der Blütenfarben bietet viel Raum für kreative Gestaltungsideen mit Anemonen.

Anemonen für den Frühling im Haus

Der Name dieser einfach oder gefüllt blühenden Blumen mit ihren zarten Blütenblättern geht auf die griechische Bezeichnung anemos für Wind zurück. Anemonen sind ein Symbol für Unschuld und Vertrauen, aber auch für Vergänglichkeit. Wie bei den Ranunkeln gilt auch für die Anemonen, dass sie länger halten, wenn sie in der Wohnung an einem kühlen Standort ohne Zugluft stehen. 

Anemonen für den Frühling im Garten

Wer von Anemonen nicht genug haben kann und Freude am Gestalten mit Blumen aus dem eigenen Garten hat, kann die kleinen dunklen Knollen jetzt im Frühling pflanzen. Sie blühen dann während der Sommermonate. 

Leucospermum – südafrikanische Farbenpracht

Eine andere schöne Schnittblume ist das Nadelkissen, auch Leucospermum genannt. Diese außergewöhnliche Blume bringt einen Hauch von Exotik und viel Farbe in die Wohnung. Leucospermum gehört zu den Proteengewächsen und ist ursprünglich in Südafrika zuhause. Auch wenn die eindrucksvollen Blütenköpfe auf den ersten Blick an Nadelkissen erinnern - sie sind überhaupt nicht stachelig. 

Leucospermum für den Frühling im Haus

Leucospermum-Blüten gibt es in kräftigen Farben, sowohl in typischem, intensivem Orange als auch immer häufiger in Gelb- und Rottönen. Diese Schnittblumen sind lange haltbar und pflegeleicht. Nach dem Erhalt sollten sie nur frisch angeschnitten werden. Außerdem ist es sinnvoll, das Vasenwasser alle zwei oder drei Tage auszuwechseln. Dann bringen sie über einen langen Zeitraum leuchtende Frühlingsfarben in die Wohnung.  

Leucospermum für den Frühling im Garten

Die passenden Premium-Blumenzwiebeln für Ihren Garten finden Sie im Gartenträume Webshop.

Related Posts
  1. Gartenpflanzen des Jahres 2018 Gartenpflanzen des Jahres 2018 Jeden Monat stellen wir eine Gartenpflanze ins Rampenlicht.
  2. Grüne Helden! Grüne Helden! Etwas Frisches und Neues in der Wohnung tut gut, während es draußen noch winterlich trist und eintönig ist. Für langfristige Farbeffekte und vielfältige Pflanzenfreude lohnt sich ein Blick auf Zimmerpflanzen wie Drachenbaum, Efeu, Kakteen Anthur
  3. Mischbeete für den kleinen Gemüse- und Obstgarten Mischbeete für den kleinen Gemüse- und Obstgarten Platzmangel! Überall ist es doch das gleiche - im Kleiderschrank, in der Schuhkiste, im Vorratsraum und natürlich auch im Garten! Gerade in der Stadt müssen Gartenliebhaber kreativ werden. Auf dem Balkon oder im Schrebergarten ist kein Platz für
  4. Rote Früchte im Winter Rote Früchte im Winter Pflanzen mit roten Blättern, roten Früchten oder roter Rinde können im winterlichen Weiß oder Grau ein besonders schöner Blickfang sein. Manche Gehölze mit roten Beeren sind auch für Vögel eine wichtige Futterreserve, wenn sich der Winter dem