Sonnenschutz im Garten

GartenFlora Tipp der Woche - Nr. 30 | 2016

Im Liegestuhl in der Sommersonne zu entspannen – wunderbar, solange es nicht zu warm wird. Wir haben Tipps und Ideen zusammengestellt, um Sonnenstrahlen und Hitze vom Sitzplatz fernzuhalten.

Standard Sonnenschirm

Der Sonnenschutz im Garten kann viele Formen haben. Er reicht vom klassischen Sonnenschirm über Sonnendächer und Sonnensegel bis hin zu schattenspendenden Bäumen.

Bei klassischen Schirmen, die vor Sonne schützen, ist der Mast mittig an der Schirmfläche angebracht. Der Fuß ruht im Schirmständer. Gartentische mit einem Loch in der Mitte machen es möglich, den Schirm platzsparend und zentral aufzustellen. Ein Knickmechanismus erlaubt sogar das Abwinkeln der Schirmfläche passend zum Sonnenstand.

Wer über Verankerungsmöglichkeiten an Mauern oder auch größeren Gehölzen verfügt, kann einen Baldachin zum Schattieren über seinen Sitzplatz spannen. Dazu an den beiden Seiten eines robusten Stoffes, die später herunterhängen sollen, Rundhölzer zum Beschweren einnähen. In Abständen – passend zur Tuchgröße – drei stärkere Drahtseile spannen. Das mittlere Drahtseil wird etwas höher angebracht. Nun das Tuch überwerfen – fertig ist das Schwebedach!

Sonnenschirm japanisch

In der Manier japanischer Reispapierschirme mit Bambusstreben wurde der schöne rote Schirm gefertigt. Er passt gut zum Innenhof im japanischen Stil. Der dekorative Schattenspender schirmt Sonnenstrahlen wirksam ab, ist jedoch feuchtigkeitsempfindlich!

Ein dichtes Blätterdach ist die gewachsene Variante eines Sonnenschirms. Hierfür eignen sich kleine Bäume mit breiter, schützender Krone, zum Beispiel Platanen, die ein flaches Blätterdach bilden oder deren Krone kastenförmig erzogen wurde. Die Schnittverträglichkeit dieser Bäume erlaubt vielfältige Kronenformen.

Pagodenschirm

Ein kleinflächiger Pagodenschirm an einem Sitzplatz im Garten, neben einer Sitzbank, besitzt eher Schmuckwert als schattierende Qualitäten. Doch er wirkt einladend und sendet die Botschaft: Hier lässt sich der Garten im Sommer genießen!

Weiteres zu diesem Thema lesen? Klicken Sie hier.

Jede Woche gibt es tolle neue Gartentipps von GartenFlora!


Related Posts
  1. Rote Früchte im Winter Rote Früchte im Winter Pflanzen mit roten Blättern, roten Früchten oder roter Rinde können im winterlichen Weiß oder Grau ein besonders schöner Blickfang sein. Manche Gehölze mit roten Beeren sind auch für Vögel eine wichtige Futterreserve, wenn sich der Winter dem
  2. Schattenspendende Lösungen für heiße Tage Schattenspendende Lösungen für heiße Tage Mit diesen sechs Gestaltungsideen richten Sie schattenspendende Ruhezonen in Ihrem Garten oder auf Ihrer Terrasse ein.
  3. Die bekannteste Art aus der Familie der Marienkäfer Die bekannteste Art aus der Familie der Marienkäfer Ein bekanntes Glückssymbol, das Insekt des Jahres 2006 und der erste Nützling, der in der biologischen Schädlingsbekämpfung eingesetzt wurde – kein Wunder also, dass der Siebenpunkt-Marienkäfer so bekannt ist. Bei Kindern sind die roten Käfer
  4. Gartengestaltungstipps für dunkle Standorte Gartengestaltungstipps für dunkle Standorte Eine große Eiche kann zwar für kühlenden Schatten in einem heißen Sommer sorgen, aber durch die fehlenden Sonnenstrahlen haben es manche Blumen schwer hier zu blühen. Ob ungewollt oder geplant – jeder Garten hat einige schattige Plätze, die v