Alle Katalogs
Gartenberatung Pflanzenwelt Grüne Helden
Pflanzen,
die uns gut tun!

Grüne Helden 


Etwas Frisches und Neues in der Wohnung tut gut, während es draußen noch winterlich trist und eintönig ist. Für langfristige Farbeffekte und vielfältige Pflanzenfreude lohnt sich ein Blick auf Zimmerpflanzen wie Drachenbaum, Efeu, Kakteen Anthurien, Orchideen und Co.


Mit frischem Grün ins neue Jahr


Pflanzen mit markanten Blüten wie Orchideen und Anthurien oder Grünpflanzen wie Grünlilien und einige Farne mit ihrem fontänenartigen Wuchs bieten großartige Möglichkeiten, mit Farben und Formen zu gestalten, zum Beispiel mit stilvollen, eleganten Töpfen oder farbenfrohen Gefäßen, vielleicht sogar in Ultraviolett, der magisch anmutenden Trendfarbe des Jahres 2018. Oder es findet sich ein ausrangiertes Windlicht, ein alter Vogelbauer oder eine Schublade, von der die Farbe schon abblättert – so manches kann mit Zimmerpflanzen noch mal zu neuem Leben erweckt werden.


Zimmerpflanzen, die uns gut tun

Blick auf Grün tut gut


Pflanzen können auch viel für unsere Gesundheit tun, nicht nur, weil sie CO2 aufnehmen und den für uns lebensnotwendigen Sauerstoff abgeben. Die norwegische Professorin Tove Fjeld konnte in Versuchen schon Mitte der 90er Jahre nachweisen, dass Pflanzen in Büros eine positive Wirkung auf die Mitarbeiter hatten und zum Stressabbau beitrugen. Ein anderer Wissenschaftler, der Amerikaner Roger S. Ulrich, hatte schon vorher in Untersuchungen festgestellt, dass Kranke schneller wieder gesund wurden, wenn sie von ihrem Zimmer aus ins Grüne blicken konnten statt auf eine Zimmerwand. 


Pflanzen im Büro

Pflanzen und die NASA


Diese Ergebnisse sind vielleicht gar nicht so überraschend, denn die meisten Menschen lieben es, wenn es grünt und blüht, und sie fühlen sich wohl in Räumen, in denen Pflanzen stehen. Die Ergebnisse der NASA, der Nationalen Aeronautik- und Raumfahrtbehörde in den USA, die ebenfalls Versuche mit Pflanzen durchführte, gehen noch weiter: Die Wissenschaftler stellten bei Versuchen zur Verbesserung der Luft in Raumstationen fest, dass auch einige Pflanzen sehr gut zur Reinigung der Luft beitragen können. Sie haben mit Vergleichsmessungen nachgewiesen, dass manche Pflanzen Schadstoffe wie Benzol, Formaldehyd, Xylol, Trichlorethylen und Aceton aus der Luft filtern. Sie sind also in der Lage, Schadstoffe zu neutralisieren, die unter anderem von Möbeln, Bodenbelägen oder Bürogeräten abgegeben werden können. 


Pflanzen im Wohnzimmer

Grüne Luftreiniger 


Zu den Pflanzen, die sichden Forschungsergebnissen zufolge besonders gut für die Luftreinigung eignen, gehören unter anderem der Bogenhanf, Einblatt, einige Drachenbaumarten, Grünlilien, Kolbenfaden, Dieffenbachie, Efeu, Aloe vera, Efeutute, Philodendron, Ficus benjamina und die Flamingoblume bzw. Anthurie. Während es genaue Angaben gibt, welche Pflanze welche Schadstoffe aus der Luft filtern kann, sind die Informationen zur Anzahl der benötigten Pflanzen dürftig. Das liegt auch daran, dass verschiedene Faktoren wie die Zimmerhöhe und die Zusammensetzung der Raumluft dafür eine Rolle spielen. Doch unabhängig von den Forschungsergebnissen fördern einige Pflanzen in der Wohnung unser Wohlbefinden, denn ihr Grün wirkt erfrischend und sie tun unserer Seele gut.


Zimmerpflanzen reinigen die Luft

Stöbern Sie durch das Blumentopf-Sortiment von Capi im Gartenträume Webshop:

Unsere Bestseller:

34,95 € inkl. MwSt.
55,00 € inkl. MwSt.
129,00 € inkl. MwSt.
57,00 € inkl. MwSt.