Alle Katalogs
Gartentraume | Gartentraume.com Profi-Tipps_fuer_Ihre_Messe_Teilnahme
Profi-Tipps
für Ihre Messeteilnahme

In weniger als 10 Schritten plannen Sie mit unseren Tipps Ihre erfolgreiche Messeteilnahme.

Vorab, während und nachher!

Profi Tipps für Aussteller
Die Vorbereitung

Schritt 1: Ziele feststellen

  • Was möchten Sie mit Ihrer Messeteilnahme erreichen?
  • Was ist Ihr Ziel?
  • Wie werden Sie Ihr Ziel erreichen?
Auf der Messe haben Sie die Chance um in kurzer Zeit mit vielen interessanten Besuchern in Kontakt zu treten, womit Sie sonst nicht in Kontakt gekommen wären.
Ergreifen Sie diese Chance!
Stellen Sie Ihre Ziele fest, sodass jeder weiß was zum Erfolg beiträgt und was zu tun ist.

Gartenträume Messebesucher

Schritt 2: Eine Übersicht der Zielgruppe zusammenstellen

  • Wen möchten Sie auf Ihrem Stand haben?
  • Welchen Bedingungen sollen die Neukunden entsprechen?
Prüfen Sie die Möglichkeiten Ihre Zielgruppen gezielt einzuladen, zum Beispiel mit einem (Direkt) Mailing oder per telefonischer Einladung.

Passen Sie auf, es handelt sich hier vor allem um die Herangehensweise bei Neukunden.
Wenn Sie auch Ihre Stammkunden einladen möchten, sorgen Sie dann dafür, dass Sie auch etwas Neues über Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu berichten haben.
Oder laden Sie Ihre Stammkunden zu einer bestimmten Uhrzeit für einen gemeinsamen Standrundgang ein.
So haben Sie den Rest des Tages Zeit für die „so wichtigen“ Neukunden.


Lange Gespräche mit Stammkunden sind einfach und ‚sicher‘, aber Sie und Ihre Mittarbeiter sollten die Messe vor allem auch für Neukunden nutzen.

Schritt 3: das Bedürfnis Ihrer Zielgruppe prüfen

  • Wer sind die Besucher genau und was ist ihr Ziel?
  • Was begeistert Ihre Zielgruppe?
  • Was macht die Konkurrenz in diesem Bereich?
Im Ganzen gilt, dass ein großer Teil der seriösen Besucher sogenannte ‚orientierende Bummler‘ sind. Es ist Ihre Aufgabe Ihre Zielgruppe auf etwas Neues, etwas Wichtiges oder etwas Unterscheidendes aufmerksam zu machen.

Achten Sie darauf, dass Sie Produkt- oder Dienstleistungsbezogen arbeiten.
Möchten Sie nach der Messe mit jedem gesprochen haben, oder anhand einiger wichtiger Fragen eine Auswahl machen?
Es ist ziemlich nervig wenn Sie eine halbe Stunde mit jemandem geredet haben und dann erst erfahren, dass er nicht zu Ihrer Zielgruppe gehört.


Schritt 4: Eine gründliche Vorbereitung Ihrer Standmitarbeiter

Oft werden noch schnell einige Mittarbeiter vom Arbeitsplatz geholt, um an der Messe teilzunehmen. Aber so geht das natürlich nicht!
Auch mit einem sehr gut gestalteten Stand, bleiben es immer die Personen auf dem Stand die es wahrmachen müssen.


Erkennen Sie, dass Sie keine zweite Chance für einen ersten Eindruck bekommen. Korrektes Auftreten des Messepersonals entscheidet über den ersten Eindruck.

Das Standpersonal sollte mit freundlicher, offener Miene das Gespräch beginnen und Blickkontakt halten. Achten Sie auf Namenschilder, gepflegte Kleidung und Produktkenntnis.

Die Vorbereitung Ihres Standpersonals ist eine der meist wichtigen und beachtenswerten Punkte Ihrer Messeteilnahme.

Schritt 5: Einen messbares Ziel bestimmen

Ziele motivieren und fördern Ihre Mittarbeiter. Doch schrecken vielen Unternehmer davor zurück.
Wir stellen nicht gerne feste Ziele fest. Das ist so zwingend und konfrontierend. Aber, Sie wollen Erfolg generieren, nicht wahr?

Sie könen das Gefühl von Zwang beschränken wenn Sie Ihre Mittarbeiter mit ins Boot nehmen.
  • Wann betrachten sie die Messe als erfolgreich?
  • Wie viele Interessierte glauben sie generieren zu können?
Stellen Sie sich vor, Sie stehen 3 Tage auf der Messe mit 5 Mitarbeitern.
Die Anzahl der effektiven Messestunden beträgt 6 pro Tag.
Das sind 3x6 = 18 Stunden x 5 Mittarbeiter = 90 Stunden.
Wenn Sie 2 Interessenten pro Stunde generieren, bringt es Ihnen 180 potentielle Kunden in 3 Tagen.
Versuchen Sie das Mal mit einer normalen Verkaufsmaßnahme!

Die letzte Vorbereitung und während der Gartenträume Messe

Schritt 6: Zeigen Sie das Sie dabei sind!

Sorgen Sie dafür, dass Sie in verschiedenen (Werbe-)Sendungen mitteilen, dass Sie auch auf der Messe vertreten sind und was Sie präsentieren.
Das geht zum Beispiel über Ihre Webseite mit einem Banner, in Ihrer E-Mailsignatur oder mit Werbematerialien des Veranstalters.

Gartenträume - Der Grüne Treffpunkt
Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf, für Ihre persönliche kostenlose online Werbemittel. Zögern Sie nicht ein lockendes Messeangebot hinzu zufügen: ‚Ein Ausdruck dieses Textes können Sie am Stand für einen tollen Rabatt eintauschen‘.
Sorgen Sie aber für einen Link zwischen dem Werbegeschenk und Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung.

Vergessen Sie auch Social Media nicht! Nutzen Sie vorab und während der Messe Netzwerke wie Twitter, LinkedIn, Xing und Facebook um die Messe und Ihre Teilnahme ins Rampenlicht zu setzen.

Schritt 7: Der Stand und Messe-Aktionen

Ein richtiger Stand ist immer offen, einladend und zugänglich.
Sorgen Sie für eine einladende offene Zone am Außenbereich und eine Sitzmöglichkeit um ruhig mit einem Neukunden ins Gespräch gehen zu können.

Publikum zieht Publikum! Ein hervorragendes Mittel um Besucher an den Stand zu locken, ist der Einsatz von Anziehungsmagneten, wie zum Beispiel Shows, Vorträge, Demonstrationen, Präsentationen oder Attraktionen.

Bewegung macht neugierig.
Ein weitere wichtiger Faktor ist Licht. Setzen Sie Ihren Anziehungsmagneten deshalb gut ins Licht.
Auch Geräusche ziehen an. Aber bitte nicht übertreiben!

Mit diesen Profi-Tipps wird Ihre Messeteilnahme
ein voller Erfolg!


Schritt 8: Planen Sie eine gute Nachbereitung

Blockieren Sie bereits während der Vorbereitung der Messe einige halbe Tage in Ihrem Agenda, wo Sie notieren: ‚Nachbereitung Messe‘, sodass Sie nicht in Versuchung geraten an diesen Tagen andere Aufgaben zu machen.

Es ist erforderlich um effiziente Gesprächsformulare mitzubringen.
Sie dürfen nicht erwarten, dass Sie nach der Messe noch genau die Bedeutung der paar schnellen Zeilen auf einem Zettel zurückholen können und wissen was der Kunde genau braucht.

Was ein Gesprächsformular beinhalten sollte?
  • Zuerst Name, Adresse und Wohnort.
    Vielleicht dazu noch einige weitere Personaldaten die für Sie wichtig sind.
  • Unter Name, Adresse und Wohnort können Sie vorab einige Produkte oder Dienste vermerken, sodass Sie während des Gesprächs nur Sachen ankreuzen müssen.
  • Lassen Sie sich etwas Platz für Besonderheiten.
  • Das Datum und den Namen desjenigen der das Gespräch geführt hat.
  • Was haben Sie mit dem Kunden vereinbart?


Um zu vermeiden, dass Sie nach der Messe einen Haufen bearbeiten müssen, ist es gut um den Formularen Prioritäten zu geben.
  • Ein A ist für einen Hot-Account den Sie sofort nach der Messe anrufen oder besuchen wollen.
  • Ein B ist für einen Besucher den Sie spätestens 2 Wochen nach der Messe anrufen oder Unterlagen zukommen lassen. Nicht später!
  • Ein C ist für einen Besucher der angegeben hat wohl interessiert zu sein, aber nicht in Kürze.
Tipp!
Halten Sie Ihre Versprechen immer ein.
Wenn Sie sagen etwas zukommen zu lassen oder anzurufen, machen Sie das dann auch. Mit Nachlässigkeit verscherzen Sie den Goodwill, den Sie während der Messe aufgebaut haben. Schade!

Schritt 9: Sorgen Sie für eine gute Nachbereitung der Messe

Machen Sie dies gemeinsam mit Ihren Mittarbeitern.
  • Wie hat jeder die Messe erfahren?
  • Wie war die Zielgruppe die die Messe besucht hat?
  • Wie sind die Gespräche über die Bühne gegangen?
  • Wieviel Formulare sind ausgefüllt?
  • Wie ist die Qualität der Interessenten?

Die Antworten bieten Ihnen eine Möglichkeit, um Ihre Messeteilnahme im nächsten Jahr noch besser vorbereiten zu können.

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und Bemerkungen mit!